facebook
Xing
YouTube

ClearHome

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

BoxHeader-Mobilfunk

Hier finden Sie alle Netze,
alle Endgeräte und alle Angebote.

TK-Anlagen

Ob Hard- oder Software: Bei uns
gelangen Sie zur besten Technologie.

Sicherheitssysteme

Hier finden Sie technische Sicherheit für Ihre
geschäftlichen und privaten Gebäude.

Wir vertreten unter anderem:

Mobilcom

Europas führender Anbieter für
netzunabhängigen Mobilfunk.

Wir-vertreten-exklusiv-SPACER

BoxHeader YellowFox new

Führender Anbieter für branchenüber-
greifende Ortungssysteme.

Wir-vertreten-exklusiv-SPACER

Abus

Europas führender Anbieter für
Objekt- Haus- und mobile Sicherheit.

Suchen
5.0 

Wenn Sie Kunde bei der Deutschen Telekom sind und dies auch bleiben möchten, dann gibt es langfristig keine Alternative. Die Deutsche Telekom will bis Ende 2018 ihr komplettes Netz auf All-IP umgestellt haben. Je nach lokaler Verfügbarkeit gibt es evtl. alternative Provider, die auch weiterhin ISDN anbieten.

5.0 

Nein. Die Telekom kann Sie nicht zwingen einen neuen Vertrag mit der geänderten Technik zu akzeptieren.

Sollten Sie sich allerdings dagegen entscheiden, wird die Telekom den bestehenden Vertrag ihrerseits kündigen. Dies ist normales Geschäftsgebaren (Verträge können von beiden Seiten fristgerecht gekündigt werden) und nicht zu beanstanden.

In diesem Fall bleibt Ihnen nur der Verzicht auf Ihre Telekommunikation oder der Gang zu einem alternativen Provider. Wobei alternative Provider zu einem großen Teil die Umstellung bereits vollzogen haben.

5.0 

Je nach regionaler Verfügbarkeit gibt es Provider, die weiterhin klassische ISDN-Anschlüsse anbieten. Bitte sprechen Sie uns diesbezüglich an, wir klären für Sie die jeweilige Versorgung.

5.0 

Grundsätzlich steht Ihnen ein Wechsel des Providers offen. Viele dieser Alternativen bieten mittelfristig aber ebenfalls nur noch IP-basierte Anschlüsse an, so dass Sie hier die gleichen Anforderungen haben werden.

Sollten Sie einen solchen Wechsel ins Auge fassen, lassen Sie sich gerne von uns beraten.

5.0 

Auch wenn es so scheint, es handelt sich bei der Umstellung auf All IP nicht um eine "Zwangsumstellung". Vielmehr beendet ein Vertragspartner - in diesem Fall der Anbieter - fristgerecht den bestehenden Vertrag. Der Kunde muss sich dann nach einem neuen Anbieter umschauen, wenn er nicht mit den neuen Vertragsbedingungen einverstanden ist. Je nach regionaler Verfügbarkeit gibt es allerdings Provider, die weiterhin klassische ISDN-Anschlüsse anbieten.